Jump to Navigation

Der Mond zieht seine Bahn

Der Mond zieht seine Bahn

 

Das kalte Weiß an den Wänden der Hölle

Alles bleibt anonym

Monotone Maschinerie

Kreiert einen Rhythmus, der das Leiden am Leben erhält

Herr erhör' mich jetzt

Herr erlös' mich vom Schmerz

 

Die Zeit steht still, keine Abwechslung greifbar

Bewegungslose Qual

Und diese Stimme ohne Gefühl

Sie spricht über mich, wie ein Bäcker über Brote spricht

Herr erhör' mich jetzt

Herr erlös' mich vom Schmerz

 

Und der Mond zieht seine Bahn

Doch sein Licht kommt niemals an

Tag und Nacht sind hier identisch

Und das weiße Licht es ruft

Meinen Namen und versucht

Vergeblich mich zu holen

 

Der Geist ist gefesselt an einen Kadaver

Maschine übernimmt

Und eine Träne weint um Erlösung

Versiegt ungesehen in dem Kissen unter meinem Kopf

Herr erhör' mich jetzt

Herr erlös' mich vom Schmerz

 

Und der Mond zieht seine Bahn

Doch sein Licht kommt niemals an

Tag und Nacht sind hier identisch

Und das weiße Licht es ruft

Meinen Namen und versucht

Vergeblich mich zu holen

 

Lsst mich gehen, lass mich gehen

 

Und der Mond zieht seine Bahn

Doch sein Licht kommt niemals an

Tag und Nacht sind hier identisch

Und das weiße Licht es ruft

Meinen Namen und versucht

Vergeblich mich zu holen



Main menu 2

by Dr. Radut